1_zps75151c1a

Clockwork

In dieser kleinen Anleitung möchte ich zeigen wie man die Uhr im Instrumententräger der 2nd Generation der F-Bodies instandsetzen kann; evtl. funktioniert das auch bei Fahrzeugen der 1st Generation. Wie bei den meisten war auch bei mir die Uhr stehengeblieben und wollte die Zeit nicht mehr anzeigen. Eine neue kaufen kam auch nicht in Frage, da die Alten nicht so kompliziert sind.
So kann eine Erfolgreich reparierte Uhr arbeiten:

Ich bin wie folgt vorgegangen:

1. Die Schraube am Uhrenknopf mit einem kleinem Schlitzschraubendreher raus drehen und damit den Knopf entfernen

2. Die 4 Sockelbirnchen raus drehen:

3. 10 Schrauben / Muttern auf der Rückseite des Drehzahlmesser raus schrauben

4. Danach die Leiterplattenfolie umbiegen um den Drehzahlmesser raus zu holen, geht zwar etwas schwierig, aber es geht!

5. Das schwarze und rote Kabel der Uhr das der Rückplatte des Drehzahlmesser abziehen (am roten Kabel kann man ggf auch den Bolzen abschrauben falls das rote zu fest zum abziehen sitzen sollte)

6. Jetzt noch die beiden Schrauben abschrauben, welche die Uhr am Drehzahlmesser halten und die Uhr aus dem Drehzahlmesser raus nehmen; ggf müssen die Zeiger in eine andere Stellung, sonst verkeilt sich das etwas.

7. Die 3 Haltenasen auf der Rückseite der Uhr müssen umgebogen werden, damit kann die Gehäuserückseite entfernt werden und man hat freie Sicht auf das Innenleben der Uhr

8. Die Mechanik mit etwas Feinmechaniker Öl mit Hilfe einer dünnen Spritze neu benetzen, ggf auch mehrmals.

Man kann den Sekundenzeiger mit dem Finger sanft auch einmal im Kreis drehen, sollte sich kein mechanischer Wiederstand bemerkbar machen sollte die Uhr funktionieren.
Masse aufs Gehäuse/schwarze Leitung und 12+ Volt auf die rote Leitung geben, danach sollte die Uhr wieder arbeiten; ggf müssen die Kontakte der Kabel nochmal gereinigt werden damit auch die Stromzufuhr gegeben ist.

Viel Erfolg